Sie befinden sich hier: Startseite > Besuchen Sie das Museum > "Anton Pann" Klassenraum

Bild

"Anton Pann" Klassenraum

Dieser Klassenraum erinnert nicht nur an die zahlreichen Aufenthalte des großen Erzählers Anton Pann (von dem wertvolle Bücher und Dokumente erhalten sind), sondern auch an die alte Schule. Durch die örtlichen Chroniken des Jahres 1495 bestätigt, Jahr in dem die Schule und die Kirche gebaut wurden, bestätigt die Schule aus Schei ihre Existenz in den Bedingungen des Jahres 1399 als die „papstliche Bule" des Bonifacius der IX entworfen wurde. Dabei ist aus einem „Omiliar" ein vor kurzem entdecktes Schulbuch zu schlieben daß die Schule schon im XI-XII Jahrhundert existierte.

Während seiner ganzen Existenz entstand und entwickelte sich um die Schule ein wichtiges Kulturzentrum, wo die ersten Bücher in rumänischer Sprache, mit Hilfe der Druckpresse des Diacon Coressi gedruckt wurden. Hier wurde die erste Chronik mit rumänischen Inhalt, die erste rumänische Grammatik entworfen von Dimitrie Eustatievici aus Brasov (1757), das erste Kalenderheft in rumänischer Sprache, vom Lehrer Petcu Soanu, geschrieben. Zur gleichen Zeit entwickelt sich eine richtige Kopistenschule durch die Übersetzung und das Kopieren der Kultur- und Kirchenbücher, Arbeit die von den Kirchen- und Schulmitarbeitern geleistet wurde.